Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anfängerkurs für Neuimker 2022

In diesem Kurs werden Sie in fünf Terminen durch das Bienenjahr begleitet. Sie erfahren viel Wissenswertes über die Honigbiene und erlernen die Tätigkeiten und Fertigkeiten eines Imkers. Diese Veranstaltung ist für Leute geeignet, die bisher noch keine Erfahrungen in der Imkerei gesammelt haben und die erfahren möchten, ob die Imkerei für sie in Zukunft interessant ist. Das Material wird Ihnen während des Kurses zur Verfügung gestellt. In den Kursgebühren enthalten sind auch ein Skript sowie die Referentenkosten.
Referent: Christoph Postler, Diplom-Pädagoge, Naturerlebnis-Pädagoge und Imker.
Ort: Pfarrheim Schweich/ Streuobstwiesen Heilbrunnen Schweich.
Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Dekanatsprojektes „mit Franz und Clara unterwegs“ und in Kooperation mit der KEB Trier
Termine:  1.4.22; 29.4.22; 10.6.22; 22.7.22; 16.9.22 je von 15 bis 18 Uhr
Kosten 95 Euro, beim Referenten zu zahlen. Mit Anmeldung werden 20 Euro Anzahlung fällig. Anmeldung bis 14.2.22 bei Susanne Münch-Kutscheid
T: 06502/9374510, susanne.muench-kutscheid(at)bistum-trier.de unter Angabe des vollständigen Namens, der Telefon- und Handynummer sowie der Emailadresse.

 

 

Eine Reise nach San Damiano

Ein Abend über die Heilige Klara von Assisi

Bei herrlichem Spätsommerwetter konnte am 18. September 2020 der Klaraabend nachgeholt werden, der am Februar den einzigen Schneetag des Jahres zum Opfer gefallen war.
Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch mehrere Klaras, ließen sich ein zweites Mal von der Ausschreibung ansprechen, andee kamen gerade durch die Verlegung in den Genuss der Veranstaltung.
Klara ist eine Patin des Dekanatsprojekts "Mit Franz und Clara unterwegs". Das Projekt hatte vor einem Jahr zwar unter anderen Vorzeichen begonnen, stellt sich aber gerade in der Pandemiezeit als eine gute Spur für die geistliche Ausenandersetzung mit der Gegenwart heraus und versammelt immer wieder Menschen zum intensiven Austausch über das Leben und den Glauben.
Die Coronapandemie ließ uns neue Räume ausprobieren und so trafen wir uns im Garten hinter dem Büro der Pastoralreferenten in der Oberstiftstraße in großer Runde rund um ein Feuer.  Der Referent, Pater Christoph, berichtete zu Beginn, das ihn der Glut- und Feuergeruch schon auf dem Weg zur Oberstiftstraße an seinen ersten Besuch in Assisi erinnert habe und nahm die ZuhörerInnen mit auf eine Reise ins mittelalterliche Assisi. Er stellte lebendig und anschaulich das Leben und Wirken, das besondere Wesen der mutigen Klara von Assisi vor, die ihre Berufung auch gegen alle Widerstände zur Erfüllung brachte. Sie war auf eine Weise von Jesus Christus be-geistert, das ihr Lebenszeugnis Menschen bis heute fasziniert und nach der eigenen Berufung fragen lässt. In seiner Schlichtheit war dieser Abend ein großes Geschenk. Wir hoffen auf viele weitere dieser Begegnungen im Sinne der Heiligen Klara und des Heiligen Franz.
Im Namen der Projektgruppe,
Susanne Münch-Kutscheid

Dieses Projekt wird unterstützt von:

Mit Franz und Clara unterwegs!

Wir wollen im Projektzeitraum September 2019 bis zur Errichtung der Pfarrei der Zukunft Schweich Impulse aus dem Leben der beiden Heiligen Franziskus und Clara gemeinsam erleben. Ein Friedenskreuz möchte durch alle Kirchen, Gruppen, Initiativen, Gremien, Kindertagesstätten, Schulen, sozialen Einrichtungen etc. wandern, die ein Ort von Kirche in der zukünftigen Pfarrei der Zukunft Schweich  sein möchten. Begleitet wird das Friedenskreuz mit Begleitmaterialien für jung und alt, um die Themen "Frieden, Klimawandel, Armut und christliche Gemeinschaft" zu fördern.

Clara und Franz von Assisi wagten vor über 800 Jahren ihren ganz persönlichen Weg. Es war ein gewagtes Leben! In Einfachheit, mit großem Aufbruchsgeist und einem langem Atem der Liebe. Ihre gelebte Geschwisterlichkeit und ihre Art in Kirche und Gesellschaft hineinzuwirken fasziniert und inspiriert auch heute. Papst Franziskus hat besonders in seiner Enzyklika Laudato Si auf die Notwendigkeit der Bewahrung der Schöpfung hingewiesen.

In diesem Projekt wollen wir wie Franz und Clara unseren Glauben teilen und uns beflügeln lassen vom Leben dieser beiden faszinierenden Menschen. Papst Franziskus bringt es in seiner Predigt bei seiner Amtseinführung auf den Punkt, als er sagte: „dass die Bewahrung der Schöpfung darin bestehe, Achtung zu haben vor jedem Geschöpf Gottes und vor der Umwelt, in der wir leben. Die Menschen hüten, sich um alle zu kümmern, um jeden Einzelnen, mit Liebe, besonders um die Kinder, die alten Menschen, um die, welche schwächer sind und oft in unserem Herzen an den Rand gedrängt werden.“

Am Ende dieses Projektzeitraumes, in den Herbstferien 2021 oder 2022, planen wir dann mit einer Pilgerreise nach Assisi, uns den Segen für die Pfarrei der Zukunft Schweich zu holen.

Sie wollen mitarbeiten und den Weg mit gestalten? Das nächste Treffen für alle Interessierte, die an dem Projekt mitarbeiten wollen, ist am Dienstag, den 29. Oktober 2019, 16.30 Uhr im Dekanatsbüro in Schweich. Kontakt: dekanat.schweich-welschbillig@bistum-trier.de

Dieses Projekt wird unterstützt von Andere Zeiten e.V. und der Bischof-Stein-Stiftung des Bistum Triers.

Rahmenprogramm 2. Halbjahr!