Elternabend in den Kindertagesstätten

Begleitung der Kindertagesstätten im Dekanat

Im Dekanat Schweich–Welschbillig gibt es 15 Kindertagesstätten in kirchlicher Trägerschaft (14 Kita–gGmbh, 1 Cusanus Trägergesellschaft) sowie Kindertagesstätten in kommunaler Trägerschaft.

Eine ausgeprägte Kooperation kirchlicher und kommunaler Einrichtungen gibt es im Bereich der AG Arbeit.

Die Arbeit des pastoralen Begleiters bezieht sich grundsätzlich auf alle Einrichtungen unabhängig von der Trägerschaft, hat aber faktisch einen Schwerpunkt bei den Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft. Schwerpunktmäßig handelt es sich um folgende Aufgaben:

  • Auf dem Hintergrund des Rahmenleitbildes des Bistums Trier für katholische Kindertagesstätten werden Veranstaltungen angeboten, in denen mit den Erzieherinnen der Frage nachgegangen wird, was heute die Arbeit einer katholischen Kindertagesstätte ausmacht, und welche Rolle dabei der christliche Glaube spielt.
  • Es wird der Frage nachgegangen, wieweit die Kindertagesstätten Orte der Seelsorge sind oder sich stärker zu solchen Orten entwickeln können, an denen sich Familien mit ihren unterschiedlichen Problemlagen wahrgenommen fühlen und entsprechende Hilfestellungen bekommen.
  • Angeboten werden auch Veranstaltungen zu religionspädagogischen Fragen.
  • Die jeweiligen Angebote gibt es in Form der Begleitung von Teams sowie als thematische Fortbildungsangebote im Rahmen der AG – Arbeit oder in Absprache mit der Gesamtleitung, den einzelnen Standortleiterinnen und der Fachberatung der Caritas. Mit den Seelsorgerinnen und Seelsorgern vor Ort findet dabei eine Kooperation statt.
  • Schwerpunktmäßig gibt es eine Unterstützung im Blick auf die Kinder und Familien, die nach der Flucht aus ihrer Heimat in die Kindertagestätten kommen.
  • Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Begleitung der Erzieherinnen und der Teams zu dem Thema „ Tod, Verlust und Trauer“
  • Zum Angebot der pastoralen Begleitung gehören auch spirituelle Angebote für Erzieherinnen und Erzieher, die sich mit ihren Glaubensüberzeugungen auseinandersetzen wollen. Auch Möglichkeiten meditativer Annäherung an Glaubens- und Lebensfragen werden angeboten.
  • Zur Arbeit der pastoralen Begleitung gehören auch seelsorglich orientierte Gespräch über die Arbeitssituation und – soweit erwünscht – die Lebenssituation der Erzieherinnen und Erzieher.